Warum in die Ferne fahren, wenn das Gute doch so nahe liegt

Husum

Husum und die Husumer Bucht – Krabben, Kutter, Knuddelschafe

Husum

Husum Fassaden, Foto: Birgit Lieske / pixelio.de

Ihr wohl berühmtester Sohn Theodor Storm (1817-1888) taufte sie in seinem Gedicht „Die Stadt“ einst als „grau am Meer“, wer die Kreisstadt Husum im Schleswig-Holsteinischen Landkreis Nordfriesland jedoch heutzutage besucht, kann diesem Urteil wohl kaum beipflichten. Als wirtschaftlicher und kultureller Motor der Gegend hat das urbane Mittelzentrum mit seinen knapp 23 000 Einwohnern auch als Verkehrsknotenpunkt und beliebte touristische Destination eine wichtige Funktion. Ihre Eigenschaft als wichtigster Hafen Nordfrieslands verdankt die Stadt Husum der großen Sturmflut von 1362, welche der Stadt überhaupt erst ihre direkte Wasserlage an der Nordsee bescherte. Seit dem Beginn des 17. Jahrhunderts mit Stadtrechten ausgestattet, erlebt Husum seitdem einen kontinuierlichen Bedeutungsanstieg als Hafen-, Handels- und Ferienstadt, zusätzlich ist Husum auch Standort großer Firmen aus der Windkraftbranche. Weiterlesen

Archiv