Warum in die Ferne fahren, wenn das Gute doch so nahe liegt

Einzigartige Musikfestspiele in Potsdam Sanssouci

Vom 13. bis zum 29. Juni finden die Musikfestspiele in Potsdam statt. In diesem Jahr lautet das Thema: Mittelmeer zwischen Traum und Wirklichkeit. Außerdem gibt es noch ein Jubiläum zu feiern. Es werden 60 Jahre Musikfestspiele in den Schlössern und Gärten von Sanssouci begangen. Mehr als 60 Opern, Konzerte, Open-Air Veranstaltungen und sogar Fahrradkonzerte stehen auf dem Spielplan. Eröffnet wird die Veranstaltung mit einer leidenschaftlichen Mischung aus Mittelmeerklängen und Flamencorhythmen mit dem Konzert „Das Meer in der Mitte“. Des Weiteren steht auch die neapolitanische Oper „Die Rache der Stellidaura“ zur Auswahl. Die Konzerte „Passion Harmonie“ und „Mediterraneo“ werden aufgeführt. Im Programm stehen weiterhin ein katalanischer Liederabend, das Konzert „Spanien im Herzen“, die Premiere der Barockoper „Der goldene Apfel“, das Konzert „Palermo 1140“, das Open-Air Konzert „Fête Méditerranée“, das Wandelkonzert „Nacht der Antike“, „Stabat Mater“ von Luigi Boccherini und viele weitere Veranstaltungen und Konzerte.

Die Spielstätten der Musikfestspiele in Potsdam

Gespielt wird vor allem im Schloss und im Park Sanssouci. Veranstaltungen finden in den Neuen Kammern, dem Sizilianischen Garten, den Römischen Bädern, der Orangerie des Schlosses und der Friedenskirche Sanssouci statt. Des Weiteren gehören auch das Marmorpalais im Neuen Garten von Potsdam und der Palmensaal im Neuen Garten zu den Spielorten dazu. Außerdem wird noch im Schloss Belvedere und im Hans Otto Theater am tiefen See gespielt. Auch das Schloss und der Park Glienicke und die Villa Schöningen gehören zu den diesjährigen Veranstaltungsorten. Zudem gibt es noch Veranstaltungen im Nikolaisaal und auf der Freundschaftsinsel von Potsdam. Besucher des Musikfestivals können also in und um Potsdam Kultur in den unterschiedlichsten Arten erleben. Opernliebhaber kommen ebenso auf ihre Kosten wie Konzertgänger oder Fans von Mittelmeerklängen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv